Das Waisenhaus-Projekt

Ein Zuhause für syrische Waisen und Halbwaisen

Das Waisenhausprojekt entstand im Juli 2014 und gehört zu den wichtigsten Projekten von Spendahilfe e.V. Das Waisenhaus wurde für 60 Kinder und insgesamt 9 Betreuer mit Hilfe des Vereins „Orienthelfer e.V.“ erbaut. Das 2500m2 große Waisenhaus für syrische Flüchtlingskinder liegt an der türkisch-syrischen Grenze. Die geflüchteten Kinder werden direkt an der Grenze zu Syrien in das Waisenhaus gebracht und werden durch ausgebildete Fachkräfte betreut und gefördert. Durch einen abwechslungsreichen Tagesablauf haben die Kinder viele Möglichkeiten sich individuell zu entfalten.  Sei es durch Sportaktivitäten oder Kunst, die Kinder lernen, neben der Schule, viele Lebensbereiche kennen.

Viele Halbwaisen werden gemeinsam mit ihrer Mutter im Waisenhaus betreut. Hier ist es wichtig, dass auch die Mutter auf Dauer eine Unterstützung erhält und ihren Alltag meistern kann.

Kein Kind soll vergessen sein, denn sie sind unsere Zukunft.

Ziel des Waisenhaus-Projekts ist es, mit persönlicher Betreuung und unter den Bedingungen eines Existenzminimums eine gewisse Normalität in die Herzen der Kinder zu bringen. Traumatische Erlebnisse können liebevoll aufgearbeitet und Vertrauen neu geknüpft werden.

Das Waisenhausprojekt wird derzeit mit 60 Kindern auf zwei Häuser verteilt betrieben. Langfristig sollen 100 Kinder mit ihren Müttern die Betreuung im Waisenhaus genießen.

Sie wünschen nähere Informationen zu diesem Projekt? Dann setzen Sie sich doch einfach mit uns in Kontakt.